. .

01.08.2017 Hundehalter leben länger

Eine groß angelegte Studie in Schweden, Mubanga u.a. , Universität Uppsala u.a., hat es an den Tag gebracht, an sich nicht überraschend. Hundehalter leben länger und zwar insbesondere wegen eines verringerten Risikos an Herz-Kreislauf-Erkrankungen überhaupt zu erkranken oder aufgrund dieser zu sterben, dies gilt explizit für Single. Ausgewertet wurden über 3,4 Millionen Daten, bei Kontrolluntersuchungen über zwölf Jahre. Natürlich lässt sich denken, dass ausreichend Bewegung an frischer Luft hierbei nicht ohne Bedeutung sind, gleiches gilt aber auch für die Kuscheleinheiten, auch im Verhältnis zu Hunden ist Oxytocin von erheblichster Bedeutung.
Originalstudie:Doi:10.1038/s41598-017-16118-6